Sie befinden sich hier » Aktuelles

Aktuelles | Regionaltreffen der Gesunden Gemeinden Obersteiermark West

« zurück zur Übersicht
« vorheriger Eintrag | nächster Eintrag »

Eine gute Nachbarschaft kann selbstverständlich sein, ist es aber nicht. Was man für eine gute Nachbarschaft tun kann, wurde beim diesjährigen Regionaltreffen der Gesunden Gemeinden beleuchtet. Eine belastete Nachbarschaft kann die Gesundheit negativ beeinflussen. Umgekehrt sind Menschen mit positiven Nachbarschaftsbeziehungen gesünder, weniger belastet und weniger krankheitsanfällig. Viele Gründe sprechen also dafür, gute Nachbarschaften zu pflegen und auch als Gemeinde Aktivitäten in der Nachbarschaft zu unterstützen.

VertreterInnen der Gesunden Gemeinden Obdach, Seckau, Neumarkt und Weißkirchen trafen sich am 18. Oktober im Gemeindesaal in Weißkirchen zu einem Nachbarschaftsfrühstück. Die Gastgebergemeinde sorgte für einen gemütlichen und kulinarischen Rahmen, Alima Matko von Styria vitalis erläuterte die Zusammenhänge von Nachbarschaft und Gesundheit und zeigte auf, was eine Gemeinde tun kann, um eine gesunde Nachbarschaft zu unterstützen.

Die TeilnehmerInnen lernten spannende Beispiele aus der Region kennen und bekamen Anregungen für weitere Nachbarschaftsaktivitäten, wie beispielsweise das gemeinsame Garteln in der Essbaren Gemeinde, Siedlungs- bzw. Straßenfeste, den Kostnix-Laden der sich als Treffpunkt etabliert hat, Willkommensfeste für neu Zugezogene, Radausflüge zum Kennenlernen der neuen Gemeindegrenzen oder die gegenseitige Übernahme von Lernpatenschaften in der Nachbarschaft.

Weitere Bilder


Galerie öffnen
« zurück zur Übersicht